508 Gesuche für die SNSF Starting Grants 2024

Keyvisual SNSF Starting Grants
© iStock | Radachynskyi

Forschende haben 508 Gesuche für die SNSF Starting Grants 2024 eingereicht.

Die 508 Gesuche stammen aus folgenden Fachgebieten: 173 aus dem Bereich Mathematik, Natur- und Ingenieurwissenschaften, 149 aus Biologie und Medizin und 186 aus den Geistes- und Sozialwissenschaften. Die Forschenden beantragen im Durchschnitt ein Budget von 1,73 Millionen Franken pro Projekt.

Frauen haben 43,1% der Gesuche eingereicht. Im vergangenen Jahr lag dieser Anteil bei 48,5%. Die meisten Gesuchstellenden wollen ihr Forschungsprojekt an einer Universität durchführen (70,1%), gefolgt vom ETH-Bereich (23,2%) und den Fachhochschulen (3,4%).

Nächste Etappe: Begutachtung

Gremien mit Expertinnen und Experten aus dem In- und Ausland prüfen nun die Projekte in einem zweistufigen Verfahren. Die Beurteilung erfolgt dabei auf der Grundlage von internen und externen Gutachten und Interviews. Im November 2024 werden die Gesuchstellenden informiert, ob der SNF ihr Projekt unterstützt.

Aufgrund der aktuellen Nicht-Assoziierung der Schweiz an Horizon Europe lancierte der SNF im Auftrag des Bundes diese Ausschreibung im Rahmen der Übergangsmassnahme SNSF Starting Grants. Sie richtet sich an Forschende, die in der Schweiz ein eigenes Forschungsprojekt und Forschungsteam leiten wollen. Wie im vergangenen Jahr sind auch die Förderinstrumente PRIMA und Eccellenza in den SNSF Starting Grants integriert.